Nutzungsbedingungen

Vorbemerkungen

Mit der Registrierung als Nutzer auf www.schülerpraktikum.de akzeptieren Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von schülerpraktikum.de. Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und schülerpraktikum.de.

Sie werden ergänzt durch die folgenden Bestimmungen: Datenschutzbestimmungen von www.schülerpraktikum.de

Der Nutzer schließt den Vertrag über die Nutzung der Dienste von schülerpraktikum.de mit der SchulePLUS GmbH, Sachsendamm 93, 10829 Berlin. Weitere Kontaktdaten, die Handelsregisterdaten sowie der Name einer vertretungsberechtigten Person der SchulePLUS GmbH können dem Impressum entnommen werden.

Das Angebot von schülerpraktikum.de richtet sich zur Informationsgewinnung auch an Schülerinnen und Schüler. Die Registration ist aber ausschließlich volljährigen natürlichen bzw. juristischen Personen vorbehalten, die Schülerpraktikumsplätze anzubieten haben. Eltern oder Aufsichtsberechtigte sind für den Schutz der Privatsphäre ihrer Kinder verantwortlich.

Der Nutzer kann die aktuellen AGB jederzeit unter dem auf schülerpraktikum.de erreichbaren Link aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern.

Das Portal www.schülerpraktikum.de der SchulePLUS GmbH ermöglicht es Ihnen, Informationen zu Schülerpraktikumsplätzen und interessierten Arbeitgebern einzusehen und zu nutzen. Aus Gründen der Vereinfachung und besseren Verständlichkeit erfolgen Personenbezeichnungen nachfolgend nur in der männlichen Form. Für die Inanspruchnahme des Portals gelten die folgenden Regelungen.

 

Übergreifende Regelungen

§ 1 Nutzung des Portals unter www.schülerpraktikum.de

(1) Zur Nutzung des Portals ist jede natürliche oder juristische Person berechtigt. Natürliche Personen müssen volljährig und geschäftsfähig sein; Minderjährige bedürfen der Einwilligung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten. Die Nutzung des Portals ist unentgeltlich.

(2) Änderungen dieser Nutzungsbedingungen, z.B. aufgrund gesetzlicher Neuregelungen, bleiben vorbehalten.

§ 2 Registrierung als Nutzer

(1) Die Nutzung von bestimmten Angeboten und Services erfordert eine vorherige Registrierung als Nutzer.

(2) Eine Registrierung kann erst erfolgen und ist nur dann zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und sein Einverständnis erklärt hat. Anschließend erfolgt die Weiterleitung auf die Registrierungsseite. Hier müssen bestimmte Angaben (z.B. Name, Anschrift, Geburtsdatum) hinterlegt sowie ein Benutzername und ein selbst gewähltes Kennwort eingegeben werden.

(3) Nach dem Ausfüllen der Registrierungsseite wird dem Nutzer eine Bestätigungsmail übersandt. Erst mit der Bestätigung auf diese Mail kann der Nutzer alle Möglichkeiten des Portals vollumfänglich in Anspruch nehmen.

(4) Das Konto kann jederzeit vom Nutzer selbst gelöscht werden.

 

§ 3 Eingabe und Schutz des Kennwortes

(1) Das vom Nutzer bei seiner Registrierung zu wählende Kennwort muss mindestens acht zusammenhängende Zeichen umfassen, darunter mindestens eine Zahl, einen Großbuchstaben und einen Kleinbuchstaben. Zusätzlich wird die Verwendung von Sonderzeichen empfohlen.

(2) Zum eigenen Schutz vor unbefugter Nutzung des eigenen Benutzerkontos sollte jeder Nutzer ein schwer zu erratendes Kennwort wählen, sein gewähltes Kennwort vor anderen Personen geheim halten und seine Anmeldedaten (Benutzername und Kennwort) nicht auf anderen Portalen eingeben.

Hinweis: www.schülerpraktikum.de wird in keinem Fall per E-Mail oder auf fremden Internetseiten Benutzernamen und/oder Kennwörter abfragen.

(3) Erfährt oder vermutet der Nutzer, dass das von ihm gewählte Kennwort Dritten bekannt geworden ist, besteht die Verpflichtung zu einer unverzüglichen Änderung des Kennwortes.

(4) Hat der Nutzer das Kennwort fünf Mal nacheinander falsch eingegeben, so wird sein Benutzerkonto gemäß den Sicherheitsvorgaben gesperrt.

 

§ 4 Urheberrechte

(1) Die Nutzer räumen der SchulePLUS GmbH das einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an den eingestellten Angeboten zum Zweck der Praktikumsvermittlung für Schüler ein.

(2) Das Urheberrecht an der Datenbank des Portals liegt in seiner Gesamtheit (im Folgenden: „Datenbank“) bei der SchulePLUS GmbH.

(3) Die SchulePLUS GmbH untersagt hiermit die teilweise oder vollständige Verwertung oder Vervielfältigung der Datenbank, die Nutzung der in die Datenbank eingestellten Angebote zu anderen Zwecken als unmittelbar zur Anbahnung und Aufnahme von Schülerpraktika, die Nutzung und Vervielfältigung der in die Datenbank eingestellten Angebote sowie deren Inhalte durch Dritte für eigene Vermittlungs- oder Werbezwecke, ohne dass hierfür eine Zustimmung des Nutzers vorliegt, eine Vervielfältigung, Verbreitung, Ausstellung, Aufführung, Vorführung oder Sendung sowie eine Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger oder von Funksendungen aus dem Portal www.schülerpraktikum.de, im Sinne des § 14 Markengesetz grundsätzlich jegliche Verwendung des Logos des Portals und der SchulePLUS GmbH, insbesondere für Werbezwecke.

(4) Die Geltendmachung von urheberrechtlichen Ansprüchen behält sich die SchulePLUS GmbH ausdrücklich vor. Zuwiderhandlungen gegen die urheberrechtlichen und markenrechtlichen Bestimmungen können zivilrechtlich oder ggf. auch strafrechtlich verfolgt werden.

 

§ 5 Maßnahmen und Schadensersatz

(1) Die SchulePLUS GmbH stellt das Portal als Service zur Verfügung. Bei einer missbräuchlichen Nutzung und Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen ist die SchulePLUS GmbH berechtigt, das Benutzerkonto ohne Benachrichtigung des Nutzers sofort zu löschen, den Zugang zum Portal vorübergehend oder dauerhaft zu sperren und die aktive Sitzung zu unterbrechen.

(2) Die SchulePLUS GmbH ist berechtigt, gegenüber Anbietern, die unzulässige Angebote in das Portal eingestellt haben, im Hinblick auf den ihr dadurch entstehenden Personal- und Sachkostenaufwand Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

 

§ 6 Haftung

(1) Für die in das Portal eingestellten Angebote trägt derjenige Nutzer die ausschließliche Verantwortung, der sie eingestellt hat bzw. in dessen Auftrag sie eingestellt wurden.

(2) Durch das Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen (§ 2 Abs. 2) erklärt der Nutzer, dass die von ihm eingestellten Angebote nicht gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes Recht verstoßen. Ferner erklärt der Nutzer, dass er das Recht hat, die in den Angeboten verwendeten Inhalte (z.B. Fotos oder Marken) zu nutzen und dass die Angebote keine Rechte Dritter verletzen.

(3) Die SchulePLUS GmbH überprüft die von den Nutzern eingestellten Angebote und Veranstaltungen grundsätzlich nicht. Sie hat aber durch den internen Support eine verstärkte Suche nach Missbrauchsfällen und Löschung entsprechender Angebote sichergestellt und geht Hinweisen auf rechtswidrige Angebote nach. Hinweise können über die im Impressum genannte Telefonnummer des Portals gegeben werden.

(4) Die SchulePLUS GmbH haftet nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Rechtmäßigkeit oder Zulässigkeit von Angaben, die durch registrierte Nutzer in das Portal eingestellt werden.

(5) Die SchulePLUS GmbH haftet nicht für die Inhalte von anderen Websites, die mit der www.schülerpraktikum.de verlinkt sind. Verlinkungen auf kostenpflichtige Websites sind nicht zulässig. Die SchulePLUS GmbH macht sich die Inhalte dieser fremden und verlinkten Seiten nicht zu Eigen und übernimmt keine Verantwortung. Sobald die SchulePLUS GmbH Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten oder von einer Verlinkung auf kostenpflichtige Websites erhält, wird sie die Links nach einer Prüfung entfernen oder den Zugang zu ihnen sperren.

(6) Die SchulePLUS GmbH haftet nicht für Schäden, die den Nutzern des Portals durch Computerviren oder sonstige schädigende Mechanismen entstehen.

 

§ 7 Spezifika zur Registrierung und Nutzung

(1) Www.schülerpraktikum.de ist u.a. ein internetgestütztes Vermittlungsverfahren der SchulePLUS GmbH, welches es Arbeitgebern, Anbietern selbständiger Tätigkeiten und Praktikumssuchenden ermöglicht, Angebote zur Aufnahme eines Praktikums einzusehen bzw. eigene Angebote einzustellen. Stellenangebote dürfen nicht gelöscht und gleich wieder neu eingestellt werden. Eine tägliche Aktualisierung der Angebote ohne inhaltliche Änderung ist nicht gestattet. Sofern sich inhaltliche Änderungen ergeben, sind diese im bestehenden Angebot zu aktualisieren.

(2) Aktivitäten, die nicht dem vorgesehenen Nutzen des Portals dienen und zu einer hohen Belastung der Infrastruktur führen können, sind zu unterlassen.

Es ist nicht zulässig:

  • Robots, Webspider oder ähnliche Technologien einzusetzen und so Inhalte des Portals zum Zweck der Datensammlung und -auswertung auszulesen oder darüber Inhalte/Daten in das Portal einzuspielen,
  • ohne Zustimmung der SchulePLUS GmbH auf das Portal mittels Hyperlinks oder Framed Links zu verweisen sowie
  • zu versuchen, die Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen oder zu durchbrechen, zum Beispiel durch Scans oder Tests zu Passwörtern von Benutzerkonten.

(3) Arbeitgeber dürfen sich entsprechend ihrer vorrangig in der Praktikumsbörse genutzten Branche nur einmal im Portal von www.schülerpraktikum.de registrieren.

 

§ 8 Zusätzliche Verpflichtungen für Anbieter von Praktikumsstellen

(1) Anbieter von Praktikumsstellen sind verpflichtet, die eingehenden Bewerbungen vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe der Bewerbungen an Dritte ist ohne ausdrückliches Einverständnis des Bewerbers nicht zulässig. Im Falle entsprechender Pflichtverletzungen ist die SchulePLUS GmbH berechtigt, weitere Angebote aus dem Portal zu löschen und den Zugang zum Portal zu sperren.

(2) Anbieter von Praktikumsstellen werden darauf hingewiesen, dass nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz grundsätzlich eine geschlechtsneutrale Stellenausschreibung zu erfolgen hat. Verstöße hiergegen können zu Schadensersatzansprüchen führen. Die SchulePLUS GmbH übernimmt keine Haftung.

(3) Privaten Arbeitsvermittlern ist es ausdrücklich untersagt, das Portal zum Aufbau eines eigenen Stellen- oder Bewerberpools zu nutzen. Dies beinhaltet das Verbot, Angebote zu dem Zweck der Poolbildung in das Portal einzustellen.

(4) Bei Stellenangeboten, die in das Portal eingestellt werden sollen, müssen die Konditionen, Anforderungen, Tätigkeiten und Arbeitsbedingungen der Stelle eindeutig erkennbar sein. Angebote dürfen immer nur einmalig in das Portal eingestellt werden. Bezieht sich ein Angebot mit mehreren zu besetzenden Stellen auf unterschiedliche Praktikumsorte, müssen diese in einem Stellenangebot zusammengefasst und konkret angegeben werden. Eine Stadt mit mehreren Postleitzahlenbereichen ist als ein Praktikumsort zu behandeln. Als Praktikumsort muss der Ort bzw. die Region oder das Land angegeben werden, in dem die Tätigkeit zukünftig tatsächlich ausgeübt werden soll.

Bei Tätigkeiten, bei denen zum Zeitpunkt der Stellenausschreibung der Praktikumsort noch nicht feststeht oder dessen Praktikumsort sich nach dem Wohnort der potenziellen Bewerber richtet, ist nur das entsprechende Land oder die Region auszuwählen, in der sich die potenziellen Ausübungsorte befinden.

Die Veröffentlichung inhaltlich identischer Angebote, die in mehreren Benutzerkonten eingestellt wurden, ist unzulässig.

(5) Nutzer, die Daten und Angebote heruntergeladen und gespeichert oder anderweitig aufgenommen haben, sind verpflichtet, diese nach Abschluss des jeweiligen Stellenbesetzungsverfahren zu löschen, sofern keine gesetzliche Verpflichtung für eine längere Aufbewahrungsfrist besteht. Bei Nichtbeachtung gilt § 13 der Nutzungsbedingungen.

 

§ 12 Unzulässige Angebote

(1) Im Hinblick auf die mit der Errichtung und dem Betrieb des Portals verbundenen Zielsetzung dürfen von den Nutzern keine „Angebote“ eingestellt werden, die keinen Bezug zur schulischen Praktikumsvermittlung haben und nicht auf die Begründung von schulischen Praktikumsverhältnissen gerichtet sind.

(2) Insbesondere dürfen folgende Angebote nicht in das Portal eingestellt werden:

1. Angebote, die gegen geltende Rechtsvorschriften oder die guten Sitten bzw. behördliche Verbote verstoßen oder Rechte Dritter beeinträchtigen (z. B. Mindestarbeitsbedingungen, Mindestlöhne, Lohnuntergrenzen, sittenwidrige Lohnangebote, Diskriminierungsverbote, Vorschriften des Gesetzes über den unlauteren Wettbewerb, des Urheberrechtsgesetzes, des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzes oder des Glücksspielstaatsvertrages),

2. Angebote, die erotische Dienstleistungen bewerben, Mitarbeiter für Stellen im erotischen/erotiknahen/pornografischen/Prostitutions- und prostitutionsnahem Gewerbe suchen, gegen die guten Sitten oder die Menschenwürde verstoßen,

3. Angebote, die ganz oder teilweise bloßen Werbe- oder Geschäftszwecken dienen bzw. Produkte oder Dienstleistungen anpreisen (Anpreisung von Kursen, Büchern, Versicherungs- oder Finanzdienstleistungen o. ä.),

4. Kostenpflichtige Angebote jeder Art (hierzu zählen z. B. auch Angebote, die nur über die Anwahl kostenintensiver 0900-Rufnummern oder über eine kostenpflichtige Registrierung auf Internetseiten erreicht werden können) – es sei denn, die Kostenpflicht ist gesetzlich geregelt. Kostenpflichtige Angebote sind auch solche, die zwar nach außen hin als unentgeltlich firmieren, bestimmte Vorteile oder Vergünstigungen aber nur gegen Zahlung gewähren (zum Beispiel Angebote, die den Kauf von Listen mit Adressen von Arbeitgebern beinhalten),

5. Angebote, die unrichtige, ungenaue oder irreführende Tatsachen beinhalten oder über die Identität des Anbieters täuschen,

6. Angebote, die ein Scheinangebot darstellen, weil sie entweder nur zum Aufbau eines Bewerberpools dienen oder zur Partnergewinnung im Rahmen von „Schneeballsystemen“ eingestellt werden,

 

§ 13 Maßnahmen und Schadensersatz

(1) Bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen ist die SchulePLUS GmbH berechtigt, entsprechende Angebote ohne Benachrichtigung des Nutzers sofort zu löschen, den Zugang zum Portal vorübergehend oder dauerhaft zu sperren und die aktive Sitzung zu unterbrechen.

(2) Angebote, die offensichtlich nicht mehr aktuell sind, können von der SchulePLUS GmbH ohne vorherige Benachrichtigung der Anbieter gelöscht werden.

(3) Die SchulePLUS GmbH widerspricht einer Nutzung des Portals für eigene Geschäftszwecke gemäß §§ 28, 29 BDSG und weist darauf hin, dass unaufgeforderte E-Mail-Werbung rechtswidrig ist und kostenpflichtige Abmahnungen rechtfertigt. Unzulässige Nutzung für eigene Geschäftszwecke ist auch dann gegeben, wenn Bewerber mit Bezug auf gesuchte Angebote qualitativ und quantitativ unangemessen (z.B. über die Postfachfunktion) kontaktiert werden. Die SchulePLUS GmbH wird in entsprechenden Fällen dem verantwortlichen Nutzer den Zugang zum Portal sperren.

(4) Die SchulePLUS GmbH ist berechtigt, gegenüber Anbietern, die unzulässige Angebote in das Portal eingestellt haben, im Hinblick auf den ihr dadurch entstehenden Personal- und Sachkostenaufwand Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

(5) Bei Zuwiderhandlungen nach § 7 Abs. 2 behält sich die SchulePLUS GmbH vor, den Verursacher zu ermitteln und dessen Zugang zum Portal zu sperren sowie eventuelle zum Verstoß verwendete Benutzerkonten zu löschen. Schwerwiegende Verstöße können zu einer zivil- oder strafrechtlichen Verfolgung führen.

Berlin, den 27. Mai 2015